Unsere Angebote für Menschen, die Arbeit suchen:


Plan A
Aktivierung und Vermittlung in Arbeit
nach § 45 SGB III

Zum Download klicken Sie auf den Flyer.

Aktivierung und Vermittlung in Arbeit nach § 45 SGB III zielt darauf ab, Menschen mit und ohne Behinderung individuell bei der Suche nach einem Arbeitsplatz zu unterstützen. Wir entwickeln berufliche Perspektiven und Alternativen und passen die Bewerbungsunterlagen an. Wir besprechen Bewerbungsfragen und trainieren Vorstellungsgepräche.

Unser Angebot beinhaltet Einzelgespräche, selbstständige Bewerbungsaktivitäten in unseren PC-Räumen und Gruppenseminare. Außerdem klären wir die Möglichkeit eines Praktikums sowie gegebenenfalls Förder- und Unterstützungsmodalitäten.

Ein zeitlich begrenzter "Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein" wird von der/dem zuständigen Mitarbeiter der Agentur für Arbeit, des Jobcenters oder von der Deutschen Rentenversicherung ausgestellt.

Ziel:

Vermittlung in Arbeit

Zielgruppe:

Menschen mit und ohne Behinderung, die einen Arbeitsplatz suchen.

Arbeit im Fokus

Zum Download klicken Sie auf den Flyer.

Arbeit im Fokus ist ein vom Europäischen Sozialfond gefördertes Projekt, das durch Arbeitsplatztraining und durch persönliche, intensive Beratung und Unterstützung Wege aus der Arbeitslosigkeit aufzeigt.

Ziel:

  • Förderung der Vermittlungsfähigkeit durch zielgerichtetes Arbeitsplatztraining in unserem Übungsbetrieb Fokus13
  • Stabile Integration in sozialversicherungspflichtige Arbeit durch passgenaue Vermittlung

Zielgruppe:

Langzeitarbeitslose Frauen und Männer aus den Landkreisen Ravensburg und Bodensee, insbesondere Frauen, Menschen mit Migrationshintergrund, Menschen mit Behinderung sowie ältere Erwerbsfähige im Alter von 50–64 Jahren

Angebot:

  • Personenzentriertes Coaching und Klärung der beruflichen Perspektive
  • Biographiearbeit/Assessment
  • Arbeitsplatztraining im internen Übungsbetrieb mit integriertem Bewerbungstraining
  • Psychologische Beratungsgespräche bei Bedarf
  • Organisation und Begleitung von betrieblichen Praktika
  • Jobcoaching
  • Zusammenarbeit/Unterstützung/Beratung von Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern
  • Bei erfolgreicher Vermittlung betreuen wir Sie weiter bis zur Stabilisierung des Arbeitsverhältnisses.

Zugang:

Durch die Fallmanagerinnen und Fallmanager der Jobcenter Landkreis Ravensburg und Bodenseekreis

Kontakt:

Rainer Knausberg
Telefon 0751/366 30 32

E-Mail schreiben

Job Connection

Aktivierung und Vermittlung von Geflüchteten in Arbeit nach §45 SGB III

Zielgruppe

Geflüchtete mit Deutschkenntnissen ab A2

Ziel

Vermittlung in Arbeit

Inhalt

  • Beratung und Begleitung bei der Jobsuche
  • Berufsbezogener Deutschunterricht
  • Bewerbungstraining

Kontakt

Laura Schiebel
Tel. 0751/366 30 80 02

E-Mail schreiben

LÄUFT?! im Landkreis Ravensburg und Bodenseekreis

Läuft?! ist am 1.1.2019 im Landkreis Ravensburg und im Bodenseekreis gestartet.
Läuft?! ist ein Angebot der Arkade-Pauline 13  für „schwer erreichbare“ junge Menschen zwischen 15 und 25 Jahren. Das ESF-Projekt wird gemeinsam mit dem Jobcenter Ravensburg und dem Jobcenter in Bodenseekreis durchgeführt und sieht eine Förderung Im Sinne des §16h SGB II vor.

Was ist unser Ziel?

  • Heranführung der Teilnehmenden an das Regelsystem
  • Herstellung von „Maßnahmefähigkeit“
  • Entwicklung einer realistischen (beruflichen) Perspektive
  • Gesundheitsförderung (z.B. Psychische Stabilität)
  • Vermittlung in Ausbildung, Arbeit oder Bildungsprozesse

Wie setzen wir Läuft?! um?

  • Prinzip der Bezugsperson und Beziehungsarbeit
  • Case-Management
  • Individuelle und einzelfallzentrierte Arbeit
  • Gruppenangebote
  • Projekt- und Teilnahmezeitraum
  • Im Landkreis  Ravensburg: 1.1.2019 bis 31.12.2019
  • Im Bodenseekreis: 1.1.2019 bis 31.12.2020

Wo sind wir vor Ort?

  • Im Landkreis Ravensburg: Ravensburg, Schubertstraße 17 & Kißlegg, Zeppelinstraße 8
  • Im Bodenseekreis: Überlingen, Hohle Straße 7 & Ravensburg,  Schubertstraße 17
  • + Aufsuchende Arbeit

Was machen wir konkret?

  • Anamnese
  • Berufliche Beratung und Orientierung
  • Perspektivenentwicklung, Feststellung des Qualifizierungsbedarfs, „Förderplanung“
  • Coaching bei Bewerbung und Ausbildungs-, Arbeits- oder Schulplatzsuche
  • Begleitung zu Ämtern, Hilfestellung bei Anträgen (insbesondere ALG II) , Schuldenregulierung etc.
  • Evtl. Bestellung von gesetzl. Betreuung
  • Evtl. Vermittlung zu Psychologischen Diensten und Fachärzten oder zu Einrichtungen der Suchthilfe
  • Akquise von Praktika, Jobs und Ausbildungsplätzen
  • Erlebnispädagogische Gruppenangebote
  • Notfallhilfen

Was ist uns wichtig?

  • Niederschwelligkeit
  • Freiwilligkeit
  • Beziehungsarbeit
  • Klientenzentrierter Ansatz


Kontakt:

Jan Harder
Telefon: 0751/366 30-17
E-Mail: jan.harder@arkade-pauline.de

 

Flyer Läuft?! Ravensburg

Flyer Läuft?! Bodenseekreis

Unterstützte Beschäftigung – UB

Klicken Sie zum Öffnen des Flyers auf die Abbildung.

Die Unterstützte Beschäftigung hat das Ziel, Menschen mit Behinderung eine sozialversicherungs-
pflichtige Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Wir begleiten und unterstützen Jugendliche und Erwachsene während einer Dauer von bis zu 24 Monaten.Regelmäßige Gespräche, wöchentliche Projekttage und Praktika in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes führen zu einer beruflichen Qualifizierung.

Die Aufnahme in die Unterstützte Beschäftigung  erfolgt über die Agentur für Arbeit, die Jobcenter oder die Deutsche Rentenversicherung und ist an individuellen Startterminen möglich.

Ziel:

Integration auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt

Zielgruppe:

Arbeitssuchende, die aufgrund ihrer Behinderung besondere Hilfen benötigen und Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben bei ihrem Kostenträger bewilligt bekommen haben.

Unterstützte Beschäftigung - UB Autismus

UB Autismus ist ein indivuelles Angebot, welches unsererseits besonders abgestimmt wird auf autistische Menschen, die einen zum Teil wesentlich höheren Bedarf an persönlicher, intensiver Beratung und Unterstüzung haben.

Ziel:

Integration in Arbeit durch intensives, individuelles Coaching und Klärung der beruflichen Perspektive

Zielgruppe:

Arbeitssuchende, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen mit besonderen Vermittlungshemmnissen insbesondere mit autistischen Verhaltensweisen.

REHAnative®

Klicken Sie zum Öffnen des Flyers auf die Abbildung.

- die Alternative der beruflichen Teilhabe

Ziel:

Berufliche Integration

Zielgruppe:

Personenkreis mit Behinderungen, die den Wunsch haben, sich beruflich in Richtung allgemeiner Arbeitsmarkt zu verändern, d.h. Menschen,

  • bei denen eine Integration auf den ersten Arbeitsmarkt bei Ausschöpfung aller Förderungsmöglichkeiten nicht, bzw. noch nicht möglich ist.
  • die nicht in einer klassischen Werkstatt arbeiten möchten
  • die weiter am Arbeitsleben teilhaben wollen, um Normalität, Tagesstruktur und Stabilität zu erreichen