Unsere Angebote für Menschen, die Arbeit suchen:


Plan A
Aktivierung und Vermittlung in Arbeit
nach § 45 SGB III

Zum Download klicken Sie auf den Flyer.

Aktivierung und Vermittlung in Arbeit nach § 45 SGB III zielt darauf ab, Menschen mit und ohne Behinderung individuell bei der Suche nach einem Arbeitsplatz zu unterstützen. Wir entwickeln berufliche Perspektiven und Alternativen und passen die Bewerbungsunterlagen an. Wir besprechen Bewerbungsfragen und trainieren Vorstellungsgepräche.

Unser Angebot beinhaltet Einzelgespräche, selbstständige Bewerbungsaktivitäten in unseren PC-Räumen und Gruppenseminare. Außerdem klären wir die Möglichkeit eines Praktikums sowie gegebenenfalls Förder- und Unterstützungsmodalitäten.

Ein zeitlich begrenzter "Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein" wird von der/dem zuständigen Mitarbeiter der Agentur für Arbeit, des Jobcenters oder von der Deutschen Rentenversicherung ausgestellt.

Ziel:

Vermittlung in Arbeit

Zielgruppe:

Menschen mit und ohne Behinderung, die einen Arbeitsplatz suchen.

CosMOs – Personenzentriertes Coaching schwerbehinderter Menschen in der Region Bodensee-Oberschwaben

Zum Download klicken Sie auf den Flyer.

CosMOs ist ein gemeinsames, rechtskreisübergreifendes Modellprojekt der Agentur für Arbeit Konstanz-Ravensburg und der Jobcenter Bodenseekreis und Landkreis Ravensburg.

Durch persönliche, intensive Beratung und Unterstützung im Einzel- und Gruppenkontext werden gemeinsam Wege gesucht zur dauerhaften Teilhabe am Arbeitsleben.

Ziel:

Integration in Arbeit durch intensives, individuelles Coaching und Klärung der beruflichen Perspektive

Zielgruppe:

Arbeitssuchende, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen mit besonderen Vermittlungshemmnissen

Wenn Sie Interesse an unserem Angebot haben und weitere Informationen benötigen, folgen Sie dem nachfolgenden Link:

Mehr erfahren direkt auf der CosMOs-Webseite

Job Connection

Aktivierung und Vermittlung von Geflüchteten in Arbeit nach §45 SGB III

Zielgruppe

Geflüchtete mit Deutschkenntnissen ab A2

Ziel

Vermittlung in Arbeit

Inhalt

  • Beratung und Begleitung bei der Jobsuche
  • Berufsbezogener Deutschunterricht
  • Bewerbungstraining

Kontakt

Sarah Kasseckert
Tel. 0751/366 30 80 06

E-Mail schreiben

LÄUFT?!

Zum Download klicken Sie auf den Flyer.

Vertrauen aufbauen – Perspektiven entwickeln – Chancen nutzen

Läuft?! ist ein Verbundprojekt für schwer erreichbare junge Menschen gemäß der Förderrichtlinien des Bundesprogramms "RESPEKT" – Pilotprogramm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.
Durch niederschwellige, hochindividualisierte Hilfen sollen so genannte NEETs (not in education, employment or training) bei der Eingliederung in Arbeit bzw. Ausbildung begleitet, unterstützt und befähigt werden. Wir kooperieren mit den lokalen Hilfeangeboten wie z.B. Jobcenter, Streetwork, Suchthilfe, Jugendhilfe, Jugendarbeit, Schulen etc. Die Teilnahme ist freiwillig. Das Handlungskonzept verfolgt folgende zentrale pädagogische Zielsetzungen:

  • Vertrauen und Beziehungsfähigkeit schaffen
  • Selbstwirksamkeit und Sozialkompetenz stärken
  • Strukturierung des Alltags
  • Kompetenzen und Potenziale aufzeigen (capability approach)
  • Orientierungs- und Reflexionsvermögen stärken
  • Konkrete Perspektiven aufzeigen
  • Konstruktive Zukunftsvorstellungen entwickeln und verfolgen
  • Handlungskompetenzen entwickeln

Folgende Prinzipien werden dabei besonders berücksichtigt:

  • Individuelles Vorgehen
  • Lebensweltorientierung
  • Niedrigschwelligkeit: Freiwilligkeit, Partizipation und Konsensprinzip
  • Anerkennung und Wertschätzung (RESPEKT!)
  • Nichtdiskriminierung / Förderung von Vielfalt
  • Zielorientierung professionelle Parteilichkeit und Zusammenarbeit mit dem Regelsystem
  • Verbindlichkeit und Ausdauer
  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • (Aus)Bildung vor Beschäftigung

Ziel:

Dauerhafte Integration auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt

Zielgruppe:

Schwer zu erreichende junge Menschen zwischen 15 und 25 Jahren, die von Regelsystemen nicht (mehr) erreicht werden.

Pro Job!

Das Ziel der Maßnahme Pro Job! ist die Vorbereitung von geflüchteten Menschen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt nach § 45 SGB III mit einem möglichen Übergang in Integrationskurse. Dazu ist das Programm als Kombination von Deutschkurs, Interkultureller Schulung und Arbeitsplatztraining aufgebaut. Die Beauftragung erfolgt durch das Jobcenter Ravensburg oder Bodenseekreis.

Format:

  • Intensivkurs Deutsch als Fremdsprache
  • mit anschließendem Arbeitsplatztraining (WfbM oder allgemeiner Arbeitsmarkt)
  • und begleitendem Deutschkurs mit Schwerpunkt Beruf und interkulturellem Fokus
  • Schulungsorte in Landkreis Ravensburg und Bodenseekreis
  • maximal 20 Teilnehmende

Inhalte:

  • Assessment
  • Spracherwerb allgemein (Alphabetisierung und A 1)
  • Spracherwerb mit Fokus auf Arbeit und Beruf
  • Interkulturelle Kommunikation und Kompetenz
  • Arbeitsplatztraining in verschiedenen Dienstleistungs- und Handwerksbereiche

Dauer:

  1. Monat:
    1 Woche Assessment
    3 Wochen Intensivkurs Deutsch mit Interkulturellem Training
  1. – 4. Monat:
    4 Arbeitstage pro Woche in verschiedenen Werkstätten (WfbM)
    1 Unterrichtstag Deutsch im Beruf und Interkulturelle Kommunikation

Kosten:

  • 100 % gefördert

Projektpartner:

Pro Job ist eine zertifizierte Maßnahme des Trägers Arkade-Pauline 13 nach § 45 SGB III und wird von einer Trägergemeinschaft durchgeführt. Dieser gehören an:

  • Arkade-Pauline 13 gem. GmbH (AP13)
  • Berufsbildungswerk Adolf Aich gGmbH (BBW)
  • Caritas Bodensee-Oberschwaben
  • Integrations-Werkstätten Oberschwaben gGmbH (IWO)
  • Oberschwäbische Werkstätten gGmbH (OWB)
  • Gallus-Hilfe gGmbH
  • ZfP Südwürttemberg (ZfP)
  • Gemeindepsychiatrisches Zentrum Friedrichshafen (GPZ)

Termine und Teilnahme auf Anfrage

Unterstützte Beschäftigung – UB

Klicken Sie zum Öffnen des Flyers auf die Abbildung.

Die Unterstützte Beschäftigung hat das Ziel, Menschen mit Behinderung eine sozialversicherungs-
pflichtige Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Wir begleiten und unterstützen Jugendliche und Erwachsene während einer Dauer von bis zu 24 Monaten.Regelmäßige Gespräche, wöchentliche Projekttage und Praktika in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes führen zu einer beruflichen Qualifizierung.

Die Aufnahme in die Unterstützte Beschäftigung  erfolgt über die Agentur für Arbeit, die Jobcenter oder die Deutsche Rentenversicherung und ist an individuellen Startterminen möglich.

Ziel:

Integration auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt

Zielgruppe:

Arbeitssuchende, die aufgrund ihrer Behinderung besondere Hilfen benötigen und Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben bei ihrem Kostenträger bewilligt bekommen haben.

Unterstützte Beschäftigung - UB Autismus

UB Autismus ist ein indivuelles Angebot, welches unsererseits besonders abgestimmt wird auf autistische Menschen, die einen zum Teil wesentlich höheren Bedarf an persönlicher, intensiver Beratung und Unterstüzung haben.

Ziel:

Integration in Arbeit durch intensives, individuelles Coaching und Klärung der beruflichen Perspektive

Zielgruppe:

Arbeitssuchende, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen mit besonderen Vermittlungshemmnissen insbesondere mit autistischen Verhaltensweisen.